Projekt Beschreibung

Arbeit mit aggressiven Hunden Teil 1

Inhalte:
Richtiges Verhalten des Trainers, Eskalation vermeiden, welche Rollen spielen Angst, Stress und Gesundheitszustand, Erarbeiten von Übungen und Trainingsprogrammen.

Futter bewachen, andere Hunde wütend verbellen, auf dem Sofa liegen und jeden näher Kommenden anknurren, auf rasche Handbewegungen hinschnappen, den Briefträger oder Nachbars Katze hetzen, auf alles Unbekannte losgehen oder gar zubeissen – die Liste aggressiver Verhaltensweisen ist lang und für jeden Betroffenen schlimm. Aggressives Verhalten kann viele verschiedene Ursachen haben und in bestimmten Situationen auftreten. Wie man sich je nach Situation richtig verhält, wie man eine Eskalation vermeidet und welche Rolle Stress, Schmerz und Angst spielen, ist ebenso Thema des Seminars, wie das gezielte Erarbeiten von Übungen und Trainingsprogrammen, wie die Hunde Aggression abbauen und lernen, stattdessen aggressionsauslösende Situationen anders zu bewältigen.

Ein beruhigter Geist öffnet den Weg für ein seelisch gesundes Tier und einen glücklichen Menschen.

Mindestanforderung ist das Wissen um CS1, günstig wären die Seminare Hormone und Neurophysiologie

Anmeldung zu "Arbeit mit aggressiven Hunden Teil 1"

Ihre persönlichen Daten:

Kursdatum:

8. und 9. Februar 202026. und 27. September 202025. und 26. September 202124. und 25. September 2022




*Hinweis zur Seminaranmeldung:
Bitte beachten Sie, dass wir bei einem Rücktritt ab 2 Wochen vor Seminar-Beginn 100% der Kosten verlangen.

Weitere Workshops und Seminare