Projekt Beschreibung

Spezialisierung Nasen- und Dummyarbeit

Die Modulreihen »Nasenarbeit« und »Dummyabeit« bieten eine tolle Kompetenz-Erweiterung für Hundetrainer*innen die ihren Mensch-Hund-Teams eine interessante Möglichkeit der Auslastung und Zusammenarbeit bieten möchten. Speziell als Förderung der immer beliebter werdenden Jagdhunderassen eignen sich diese Beschäftigungen hervorragend.

Voraussetzung: Basistrainerausbildung oder eine entsprechende Ausbildung und abgelegte Prüfung zum Tierschutzqualifizierten Trainer + Aufnahmeprüfung

Jeder Turnus besteht aus 5 Modulen und schließt mit einer Prüfung (mündlich und praktisch) ab.

Hier der Überblick über die Module:

Grundausstattung Nasenarbeit

5 Plüschtiere (verschiedene Form und Farbe) und ein Schlüsselanhänger, die der Hund (noch) nicht kennt, aber gerne ins Maul nehmen wird. 5 Marmeladegläser (gleiche Form und Farbe – ein kleines Loch in den Deckel bohren), Spagat (1,5 m), 5 kleine verschließbare Döschen, 2-3 Knackwürste im Ganzen, verschiedene Leckereien, eine Fährtenleine (3m bzw. 8m), Brustgeschirr (Fährtengeschirr), einen Markierstab, feste Schuhe, Wasser für den Hund.

Grundausstattung Dummyarbeit

8 Dummys (davon 2 Fell und ein Plastik), 3 Markierstäbe, Hornpfeife, Dummyjacke, feste Schuhe/Stiefel, Trinkflasche und Handtuch für den Hund.