Ausbildung zum Hundetrainer: Mit Wissen und Erfahrung zum Traumberuf

Hunde trainieren und aus dem Hobby ein zweites Standbein aufbauen

Verständnis für Hunde statt Frust und Ratlosigkeit

Hundetrainer-Ausbildung für Hundebesitzer und künftige Selbstständige

Die Ausbildung zum Hundetrainer bei Gesundes Tier verbindet theoretisches Wissen und langjährige Praxiserfahrung zu einem wertvollen Know-how-Paket für Hundehalter. Unsere Teilnehmer haben häufig schon viele Wege ausprobiert, jedoch ohne den gewünschten Erfolg – einen verständnisvollen und dauerhaft konstruktiven Umgang mit dem Hund:

  • Du möchtest deinen eigenen Hund besser verstehen lernen und kannst dir vorstellen, mit Tieren und anderen Menschen zu arbeiten?
  • Du wolltest immer schon beruflich mit Tieren zu tun haben und willst dir mit deiner eigenen Hundeschule oder als selbstständiger Hundetrainer ein zweites Standbein schaffen?
  • Du möchtest anderen Hundebesitzern helfen, mit ihrem Hund sicherer umzugehen?
  • Du bist in Hundeschulen oder anderen Trainings bisher gescheitert und nicht zum geplanten Ergebnis gekommen?

In unserer Ausbildung zum Hundetrainer lernst du, wie du deinem eigenen Hund, anderen Hunden und Hundeteams gezielt und wirksam helfen kannst.

    Erfolgreich Hunde trainieren lernen

    GesundesTier vermittelt charakter- und rassespezifisches Wissen für Hundefreunde

    Auch wenn du dir einfach aus Interesse mehr Wissen über Hunde aneignen möchtest, ohne als privater Hundetrainer aktiv zu werden, kannst du ganz flexibel nach deinen persönlichen Bedürfnissen an unserer bewährten Ausbildung zum Hundetrainer und Hundeverhaltensberater teilnehmen.

    Was Du in der Ausbildung bei Gesundes Tier gewinnst:

    • Im praktischen und persönlichen Coaching lernst du viel über dich und deinen Hund.
    • In Kleingruppen aus 6 bis maximal 12 Teilnehmern lernst du durch vielfältige Übungen auch die Hunde deiner KollegInnen kennen und sammelst dadurch Erfahrung mit Hunden verschiedener Charaktere.
    • In unseren Präsenz-Kursen erlebst du live das Verhalten des Hundes und eignest dir Wissen und Praxiserfahrungen an, die in einem reinen Online-Kurs so nicht erlebbar sind.
    • Durch den persönlichen Austausch bist du mit deinen Themen niemals allein. Und auch nach der Ausbildung stehen wir dir gerne langfristig bei fachlichen Fragen zur Verfügung.
    • Du erlangst ein perfektes Gleichgewicht zwischen Wissen und Können, Theorie und Praxis und bekommst damit eine solide Grundlage für den Beruf eines professionellen Hundetrainers.
    • Du gewinnst persönlich mehr Selbstvertrauen und ein tieferes Verständnis für andere Lebewesen.

    Bei Gesundes Tier lernst du von Profis

    Ausbildungsleiterin mit mehr als 30 Jahren Erfahrung

    Die Gründerin von GesundesTier, Katharina Aberle, gibt als Ausbildungsleiterin mit großer Freude ihr Wissen aus mehr als 30 Jahren Erfahrung mit Hunden und laufenden Fortbildungen weiter. Die Teilnehmer:innen profitieren direkt von ihrem profunden Wissen über Ausdrucksverhalten und Kommunikation und die einzelnen Themenbereiche Angst, Aggression, unerwünschtes Jagdverhalten, Lernverhalten, Tellington Touch und Tiergesundheit.

    Katharina Aberle legt besonderen Wert auf das Zusammenspiel zwischen wissenschaftlich belegten Erkenntnissen und praktischen Erfahrungswerten. In der Hundetrainer-Ausbildung bei Gesundes Tier wirst du in einem präzise auf die Bedürfnisse und Charaktereigenschaften abgestimmten Umgang mit Hunden und ihren Menschen geschult.

    Dadurch lernst du, dein Handwerk als privater Hundetrainer tiefgreifend zu beherrschen. Mit Feinfühligkeit und Präzision bringst du deine Kundinnen und Kunden sicherer und schneller an ihr Ziel.

    Wie läuft die Ausbildung zum Hundetrainer bei Gesundes Tier ab?

    Einzeln wählbare Module nach persönlicher Vorliebe für größtmögliche Flexibilität

    Die Ausbildung besteht aus mehreren Modulen.

    Die Grundlage bildet die Ausbildung zum Basis-(Familienhunde-)Trainer mit anschließender Prüfung zum Tierschutzqualifizierten Trainer am renommierten Messerli-Institut. Im Basiskurs lernst du die wichtigsten Fakten über die Körpersprache, die Basics zur Lerntheorie und die wichtigsten Kommandos. Durch den Kurs kannst du deinen Familienhund besser in dein Leben integrieren und dem Hund viel von seinem Stress in menschlichen Alltagssituationen nehmen.

    Danach kannst du dich spezialisieren oder ganz nach Wunsch weitere Workshops und Module wählen, sodass du dich zum Beispiel zum Sporthundetrainer oder zum Hundetrainer für Problemhunde weiterbilden kannst.

    Die einzelnen Ausbildungen schließen mit Diplomprüfungen und Diplomarbeiten ab. Für die Trainerausbildung kannst du dich auch erst nach dem Absolvieren einzelner Module entscheiden. Deine Vorkenntnisse werden dir angerechnet.

    Dauer und Kosten der Hundetrainer-Ausbildung

    Je nach Spezialisierung dauert die Ausbildung für dich mindestens 1 Jahr und maximal 4 Jahre. Der Abschluss muss innerhalb eines Jahres nach Ausbildungsende erfolgen, da die Inhalte laufend aktualisiert werden.

    Die Module finden an Wochenenden statt und eignen sich damit optimal als berufsbegleitende Ausbildung. Module im Präsenzunterricht (SA und SO Tagsüber) werden durch Online-Module (FR und SA Abends) ergänzt.

    Zwischenprüfungen gibt es je nach Modulreihe zweimal pro Jahr mündlich, schriftlich oder praktisch. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Bei erfolgreichem Abschluss erhältst du als Teilnehmerin oder Teilnehmer ein Zertifikat. Für jedes Modul und jedes Seminar der Trainerausbildung werden 12 Stunden Aus- und Fortbildung vom Messerli-Institut anerkannt.

    Die Ausbildung zum Hundetrainer bei Gesundes Tier ist sogar ohne eigenen Hund möglich, sofern du dies vor Ausbildungsbeginn bekannt gibst.

    Jedes einzelne Modul kostet 360 € (inkl. MwSt.). Die Prüfungsgebühr beträgt jeweils 180 €. Als Bonus kommen pro Ausbildung 2 private Einzelstunden bei Katharina für dich und deinen Liebling oder für deine perfekte Vorbereitung auf deinen Abschluss dazu, wenn du die Ausbildungskosten gesamt vor Beginn bezahlst.

    Deine Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

    Wie du die Ausbildung zum Hundetrainer bei GesundesTier nutzen kannst:

    • Nach dem ersten Ausbildungsjahr kannst du eine mobile Hundeschule eröffnen.
    • Nach einem weiteren Jahr Erfahrung kannst du zum tierschutzqualifizierten Hundetrainer antreten.
    • Durch das Abschließen weiterer spezifischer Module kannst du dich ganz individuell auf deine Lieblingsthemen spezialisieren.

    Du möchtest dein Wissen vertiefen und deinen Hund besser verstehen?

    Dann füll jetzt das Bewerbungsformular aus und wir melden uns bei dir. Im nächsten Schritt wirst du zur Anmeldung und für deine Module freigeschaltet.

    Schreibe uns bitte in der Nachricht deinen bisherigen Lebenslauf in Stichworten, aus welchem beruflichen Umfeld du kommst, welche Hundeerfahrungen du bisher sammeln konntest, Kurse zum Thema Hunde, die du besucht hast, etc…? Wenn du bereits geprüfter Hundetrainer bist, sag uns doch wann und wo du deine Ausbildung gemacht hast.

    Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Detail: